ÜWG Antrag Golfplatz 24.02.2014

Die ÜWG tritt für die Weiterführung des Verfahrens zur Errichtung eines  Golfplatzes in Dorfen ein, da nur so eine sachgerechte Entscheidung erzielt werden kann. So greifen die Gegner eines Golfplatzes in Ihrer Argumentation teilweise Vorurteile und Behauptungen auf, die letztlich nicht belegt sind oder die beabsichtigte Ausrichtung des Golfplatzes schlicht ignorieren. So wird beispielsweise durch die Investoren dargelegt, dass der Golfplatz „Golf für Jedermann“ zu erschwinglichen Preisen anbieten möchte. Trotzdem wird gegen den Golfplatz angeführt, dass er ein teurer Sport für wenige Betuchte sei. Außerdem wird behauptet, dass es bereits zu viele Golfplätze in der Umgebung gäbe und dies für einen Dorfener Golfplatz zu wirtschaftlichen Schwierigkeiten führen könnte. Es ist aber nicht Sache der Stadt über wirtschaftlichen Sinn oder Unsinn eines Projektes zu entscheiden. Dies ist vielmehr Sache der Investoren und man kann von diesen wahrlich nicht behaupten, dass es sich hierbei um wirtschaftlich unerfahrene, gar blauäugig an das Projekt herangehende Personen handelt.
Abgesehen davon ist eine wirtschaftliche Schieflage einiger Golfclubs, die es tatsächlich geben mag, wohl eher darauf zurückzuführen, dass diese durch eine Hochpreispolitik große Teile der Bevölkerung ausschließen, was in Dorfen gerade nicht gegeben wäre. Besonders positiv ist auch die beabsichtigte Jugendarbeit des Golfplatzes und das kostenlose Angebot für den Schulsport in Dorfen zu bewerten. Auch die dargelegten Stellungnahmen der Naturschutzbehörden, die eine Nutzung des Geländes als Golfplatz gegenüber einer landwirtschaftlichen Nutzung positiv beurteilen, dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Abschließend einschätzen ließe sich dies alles letztlich erst nach Abschluss des durch den Stadtrat bedauerlicherweise mehrheitlich wieder aufgehobenen Verfahrens. Erst dann liegen nach der erforderlichen Beteiligung Privater, bzw. der Träger öffentlicher Belange die erforderlichen Informationen vollständig vor, um das Projekt abschließend beurteilen zu können. Es wird deshalb an alle Dorfenerinnen und Dorfener appelliert am Sonntag für die Fortführung des Verfahrens zur Errichtung eines Golfplatzes zu stimmen. Eine Entscheidung dagegen zum jetzigen Zeitpunkt wäre nach unserer Auffassung weder sachgerecht, noch würde diese helfen Investoren für andere Projekte nach Dorfen zu locken.

Die Überparteiliche Wählergemeinschaft Dorfen dankt all ihren Wählerinnen und Wählern, die ihr bei der vergangenen Kommunalwahl am 16.03.2014 das Vertrauen geschenkt haben. Hierdurch wird die ÜWG im neuen Stadtrat wieder mit drei Stadträten (Doris Minet, Achim Steiger und als neues Stadtratsmitglied Bertram Arendt) vertreten sein, die sich für Ihre Belange zum Wohl der Stadt Dorfen im Sinne einer sachorientierten, bürgerfreundlichen und transparenten Politik einsetzen.

 

Besonders möchten wir uns auch für Ihre Stimmen für unsere Bürgermeisterkandidatin Margarete Euwens-Albrecht bedanken, die beim ersten Antreten ein mehr als respektables Ergebnis erzielt hat.

Flyer_ÜWG_6seiter

Hubert Aiwanger war am 18.2.2014 im Jakobmayersaal in Dorfen. Hier sprach er auch über den geplanten zweispurigen Streckenausbau der Bahntrasse München – Mühldorf – Freilassing.

Lesen Sie den Artikel dazu (Merkur online vom 19.2.2014) unter:

http://www.merkur-online.de/lokales/kommunalwahl/erding/dorfen-muss-beim-bahnausbau-kaempfen-3373880.html

Wir freuen uns, für Dienstag, 18.02.2014, Herrn Hubert Aiwanger, MdL, ankündigen zu dürfen.

Um 14 Uhr spricht er im Jakobmayer Saal, 84405 Dorfen, u.a. über folgende Themen:

  • G8 / G9
  • Erhalt kleiner Schulen
  • Landwirtschaft (u.a. Genmais)
  • Bahnausbau

 

Am 07.03.2014 haben die Bürger Gelegenheit, die Kandidaten um 19:30 im Gasthaus Feckl, Schwindkirchen, persönlich kennen zu lernen.

Lesen Sie das ganze Interview unter http://ed-live.de/regional-kommunalwahl-interview-albrecht.asp

Öffentliche ÜWG – Wahlveranstaltungen und Termine/Kommunalwahl 2014

(Stand 31.01.2014)

Do. 06.02.2014 19.30 Uhr    ESC Gaststätte/Nebenraum
ÜWG Auftaktveranstaltung
Fr. 07.02.2014 19.30 Uhr Gasthaus Mayer, Eibach
ÜWG Wahlveranstaltung
Sa. 08.02.2014 14.00 Uhr
Ortsbegehung „Am Brühl“
Fr. 14.02.2014 11.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 16.00 Uhr
Bauernmarkt
Brunnen, Unterer Markt
Mo. 17.02.2014 15.00 Uhr Gasthaus Lebzelter: Hubert Aiwanger
Sa. 22.02.2014 10.00 – 12.00 Uhr Marktkirche ÜWG – Stand
Do. 27.02.2014 offen Hemadlenz
Sa. 01.03.2014 14.00 Uhr Ortsbegehung Dorfen – Nord
Fr. 07.03.2014 19.30 Uhr Gasthaus Feckl, Schwindkirchen
ÜWG Wahlveranstaltung
Do. 13.03.2014 19.30 Uhr ESC Gaststätte/Nebenraum
ÜWG – Abschlussveranstaltung !!!

Am 08.02.2014 besuchen die Kandidaten den Stadtteil „Am Brühl“.

Top