Hans Friedberger

Gründer der ÜWG Dorfen 1956

 

Geboren am 7. Februar 1911 in Dorfen als dritter Sohn des Hutmacherehepaares Hans und Maria Friedberger, seit 1947 verheiratet, vier Kinder, ab 1934 Aufbau eines Bekleidungshauses am Unteren Markt 35, dann ab 1956 am Rathausplatz,

 

von 1952  1978 Gemeinde/Stadtrat, ab 1956  Kindergartenreferent,

von  1960 1972 2. Bürgermeister von Dorfen. Großer Einsatz zur Verlegung der B 15 aus der Innenstadt,

Durchführung einer Spendenaktion zum Neubau des Dorfener Freibades, Ergebnis DM  110.000,-!

26 Jahre Organisator des Kindertages beim Dorfener Volksfest,

1956 Gründung der ÜWG -Überparteiliche Wählergemeinschaft zusammen mit Andreas Hornstein und Siegfried Erhard .

Von 1956 1984 (28 Jahre) Kreisrat bei der BP und der FW.

Ehrenamts-Tätigkeit  in zahlreichen Vereinen, u. a. Arbeiterwohlfahrt,  Schützenverein, Schützengau (Gaukassier, Ehrenmitglied).

 

Träger des Verdienstkreuzes am Bande der Bundesrepulblic Deutschland (1976), der Kommunalen Verdienstmedaille des Freistaates Bayern und der Bürgermedaille der Stadt Dorfen (1981).